Historie

9 Eisenbahn-Enthusiasten aus dem Rheingau und der näheren Umgebung trafen sich am 29.11.1975 in Rüdesheim am Rhein im Hotel <Zum Bären> zur Gründungsversammlung, gaben sich eine Satzung und wählten ihren 1.Vorstand:

1. Vorsitzender – Helmut Strothjohann,                                                                                   2. Vorsitzender – Walter Buchholz,                                                                                         Kassenführer – Reiner Kreis,                                                                                         Schriftführer – Manfred Kempenich.

Ja, und so fing Alles an:                                                                                                   Helmut Strothjohann erwarb eine Dampflok, bald auch den abgebildeten Wagen und fuhr ab und an auf den Gleisen des ehem. Gaswerks der Stadt Rüdesheim, was uns Eisenbahnfans aus der näheren Umgebung natürlich bekannt war. So trafen wir uns zwangsläufig immer zu den Fahrterminen. Daraus wurden schnell Freundschaften und so kam der Wunsch auf, sich regelmäßig treffen zu wollen. Auf Initiative unseres ‘Oberindianers’ Helmut Strothjohann gründete sich alsbald dieser Verein.

Buderus IV mit 6-achsigem bayerischen Salon- und Meßwagen auf den Anschlußgleisen der ehemaligen Militärrampe, bzw. des ehemaligen Gleisanschlusses zum Gaswerk Rüdesheim